Das Hagzissa Hexenbuch
HAGZISSA - Treffpunkt für Hexen und Übersinnliches
Datum: 23.05.10
Uhrzeit: 10:35:51
 
Home
Mythen & Dämonen Lexikon
Aberglaube Lexikon
Spuk & Jenseits Lexikon
Geheimnisvolle Orte
Versunkene Zivilisationen
Seemannsgarn
Sagen und Märchen
Die Kappe des Narren
Die Narrenfibel
Der E-Komplex
Buch Nornenauge
Gespensterleben
Das Möbiussche Band
Unheimliches Experiment
Die Jubiläen der Ehe
Phänomene Websprung
Weisheiten der Welt
Über den Narren
Rechtliche Hinweise
Impressum
Mail

Interessante Links
Dunkelzimmer-Tagebuch
Baum der Finsternis
Fantasy Roman Weltenfeuer
Der Narr im Web

Die Pyramide der Hände *

Übermenschliche Kräfte oder nur eine Illusion?



Es geht hier um simples Experiment, das Euch das Gefühl dafür geben soll, dass es tatsächlich Phänomene gibt, die wir uns nicht erklären können.

Für dieses Experiment benötigen wir fünf Personen, wobei es egal ist, ob es sich dabei um Männer, Frauen oder Kinder handelt. Die schwerste Person setzt sich in einen Sessel, oder auf einen Stuhl und soll nun von den anderen vier Personen an den aneinandergepressten Zeigefingern, jeweils nur mit den Fingerspitzen hochgehoben werden. Dabei ist es am sinnigsten, die Zeigefinger jeweils an den Kniekehlen oder die Achselhöhlen zu legen.

Auf ein 'Hau Ruck' versucht nun jeder, mit seiner ganzen Kraft, die Person aus seinem Sessel herauszuheben. Umsonst! Es ist unmöglich die Person herauszuheben, besonders dann, wenn sie sehr schwer ist.

Nun geht es aber richtig los, mit unserem Experiment. Ich sage, es ist uns möglich, die Person ohne Schwierigkeit und ohne 'Hau Ruck' aus dem Sessel zu heben. Auch müssen wir aufpassen, ihn nicht gleich an die Zimmerdecke zu befördern!

Was ist zu tun?

Eigentlich führen wir das gleiche Experiment durch, wie oben. Nur ist es diesmal so, dass die vier Heber ihre Hände zuvor übereinander legen und zwar so, dass sich nicht die eigenen Hände berühren und die unterste Hand dabei auf dem Kopf von der sitzenden Person zu liegen kommt. Besonderes Drücken etc. ist nicht notwendig, schadet aber dem Experiment auch nicht. Dann wird gezählt, z.B. bis 23...oder bis 32...., wichtig ist dabei nur, dass die Hände eine gewisse Zeit miteinander in Berührung bleiben ( mindestens 12 Sekunden ). Danach lösen wir die Handpyramide so rasch, wie nur möglich, legen die Zeigefinder wie oben wieder aneinander, schieben sie unter Achseln und Kniekehlen des Sitzenden und heben ihn ohne Schwierigkeiten auf. Sein Gewicht scheint sich um den Faktor 10 verringert zu haben!

Sogar Kinder und zarte Frauen schaffen das. Das Experiment gelingt einfach immer, auch mit Möbeln oder ähnlichen Sachen. Eine Erklärung dieses Phänomens gibt es bis heute nicht. Physiker und Paraphysiker sind ratlos.

( * Für Schäden jeglicher Art, die durch dieses Experiment eventuell entstehen könnten, übernimmt der Autor keine Verantwortung )






© Alexander Rossa 2010



Gespensterleben - Ratgeber für ein Leben mit Spuk